top of page

Lasertherapie
Schmerzlinderung und Heilung

Die Lasertherapie, auch bekannt als Low-Level-Lasertherapie (LLLT) oder Photobiomodulation, ist eine nicht-invasive Behandlungsmethode, die Licht niedriger Intensität verwendet, um Schmerzen zu lindern und Entzündungen zu reduzieren. Sie wird in einer Vielzahl von medizinischen Bereichen eingesetzt und hat sich als wirksame Therapieoption für eine Reihe von Zuständen erwiesen.

Historischer Hintergrund

Die Lasertherapie hat ihre Wurzeln in der Mitte des 20. Jahrhunderts, als Wissenschaftler begannen, die potenziellen therapeutischen Anwendungen von Lasern zu erforschen.

 

Der ungarische Arzt und Chirurg Endre Mester gilt als Pionier der Lasertherapie. Er führte 1967 die ersten Experimente zur Untersuchung der Auswirkungen von Lasern auf Hautkrebszellen durch.

 

Mester stellte fest, dass Laser nicht nur das Wachstum von Krebszellen hemmen, sondern auch die Heilung von Wunden beschleunigen können.

Seit diesen frühen Entdeckungen hat sich die Lasertherapie rasant weiterentwickelt und wird heute in vielen Bereichen der Medizin eingesetzt, darunter Dermatologie, Zahnmedizin, Physiotherapie und Sportmedizin.

Grundprinzipien der Lasertherapie

Die Lasertherapie nutzt Licht niedriger Intensität, um therapeutische Effekte zu erzielen.

 

Das Licht, das von einem Lasergerät erzeugt wird, dringt in das Gewebe ein und interagiert mit den Zellen.

 

Dieser Prozess, bekannt als Photobiomodulation, kann die Zellfunktion verbessern, Entzündungen reduzieren und den Heilungsprozess beschleunigen.

Die genauen Mechanismen, durch die die Lasertherapie wirkt, sind noch Gegenstand von Forschung, aber es wird angenommen, dass sie die Produktion von ATP (Adenosintriphosphat), das als Energiequelle für Zellen dient, erhöht, die Durchblutung verbessert und Entzündungsprozesse moduliert.

Anwendung der
Lasertherapie

Die Lasertherapie wird in einer Vielzahl von medizinischen Bereichen eingesetzt.

Sie wird zur Behandlung von akuten und chronischen Schmerzen, zur Heilung von Wunden, zur Behandlung von Hauterkrankungen wie Akne und Psoriasis, zur Linderung von Muskelschmerzen und Steifheit und zur Behandlung von Zahnfleischerkrankungen eingesetzt.

 

Die Lasertherapie ist eine nicht-invasive und schmerzfreie Behandlungsmethode.

Die Behandlungssitzungen sind in der Regel kurz, oft weniger als 10 Minuten, und viele Patienten berichten von einer sofortigen Linderung ihrer Symptome.

Ergebnisse der
Lasertherapie

Die Wirksamkeit der Lasertherapie wurde in zahlreichen wissenschaftlichen Studien und klinischen Versuchen nachgewiesen.

 

Eine Überprüfung von 22 randomisierten kontrollierten Studien ergab, dass die Lasertherapie wirksam bei der Linderung von Schmerzen und der Verbesserung der Funktion bei Patienten mit Osteoarthritis ist.

 

Eine andere Studie zeigte, dass die Lasertherapie die Heilung von Wunden beschleunigen kann.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Ergebnisse der Lasertherapie von Patient zu Patient variieren können und dass weitere Forschung erforderlich ist, um die genauen Mechanismen zu verstehen, durch die die Lasertherapie wirkt.

Fazit:

Die Lasertherapie ist eine innovative und nicht-invasive Behandlungsmethode, die Licht niedriger Intensität verwendet, um Schmerzen zu lindern und Entzündungen zu reduzieren.

 

Seit ihrer Entdeckung in der Mitte des 20. Jahrhunderts hat sich die Lasertherapie zu einer weit verbreiteten Therapieoption in vielen Bereichen der Medizin entwickelt.

 

Während weitere Forschung erforderlich ist, um die genauen Mechanismen der Lasertherapie zu verstehen, haben zahlreiche wissenschaftliche Studien ihre Wirksamkeit bei der Behandlung einer Vielzahl von Zuständen nachgewiesen.

bottom of page